118. Jahrestagung der DGaO vom 6. bis 10. Juni 2017 in Dresden

      
                    

Die deutsche Gesellschaft für angewandte Optik (DGaO) lädt ein zur 118. Jahrestagung der DGaO vom 6. bis 10. Juni 2017 an der Technischen Universität Dresden.

→ Anmeldung zur Jahrestagung

Die Labor Tour beim Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS am 9. Juni ist leider bereits ausgebucht!


Bilder: Bertold Leibinger Stiftung, Wikipedia

Tagungsprogramm: PDF

Folgende Schwerpunktthemen aus der angewandten Optik werden im Fokus stehen

  • Computational Imaging
  • Computer Vision
  • Optik für extreme Anforderungen
  • Neue Lösungen in der Präzisionsoptik
  • 3D-Messtechnik
  • Biophotonik
  • Optogenetik

Beitragsanmeldungen

Das Eingabeportal ist geschlossen. Vielen Dank für ihre Beiträge.

Programmkomitee

S. Sinzinger, J. Burke, J. Czarske, C. Denz, C. Faber, A. Fischer, A. Heinrich, A. Heisterkamp, F. Höller, A. Jacobsen, B. Kleemann, N. Koukourakis, E. Langenbach, T. Thöniß

Tagungsgeschäftsführer ist Prof. Jürgen Czarske von der Technischen Universität Dresden

Termine:

Einreichen der Abstracts: bis 25. Januar 2017 (Eingang)
Benachrichtigung der Autoren über Annahme der Beiträge: ab 13. Februar 2017
Programmversand und Programmveröffentlichung: im März 2017
Verbindliche Anmeldung: ab 13. Februar 2017
Ende der Early Bird Anmeldung: 6. Mai 2017

Tagungsgebühren:

Mitglieder der DGaO, DPG, EOS oder OSA 225 €*
Nichtmitglieder 275 €*
Studenten, Rentner und Erwerbslose 105 €*

* zzgl. 7% MwSt. Bei Registrierung nach dem 6. Mai 2017 wird ein Zuschlag in Höhe von je 30 € erhoben.

Beherbergungssteuer:
In Dresden wird seit  01. Juli 2015 eine Beherbergungssteuer auf privat veranlasste Übernachtungen erhoben. Übernachtungen im Rahmen einer Geschäftsreise sind von der Zahlung gegen Vorlage eines abgestempelten Nachweises befreit. Füllen Sie bitte dieses Formular aus: .pdf

 

Kontakt:

Tagungsgeschäftsführer:

Prof. Jürgen Czarske
TU Dresden
Fakultät Elektrotechnik und
Informationstechnik
Professur für Mess- und
Sensorsystemtechnik
01062 Dresden, Germany

Tel. +49 (351) 463-34803
Fax: +49 (351) 463-3771

Tagungsgeschäftsführer:

Cathleen John
TU Dresden
Fakultät Elektrotechnik und
Informationstechnik
Professur für Mess- und
Sensorsystemtechnik
01062 Dresden, Germany

Tel. +49 (351) 463-37657
Fax: +49 (351) 463-3771

E-Mail: dgao2017@tu-dresden.de
Cathleen.John@tu-dresden.de

DGaO office

c/o Elizabeth Erhard
Im Wolfsgarten 28
91056 Erlangen, Germany

Tel. +49 (9131) 94 08 920

E-Mail: dgao-sekretariat@dgao.de

Verleihung des DGaO-Nachwuchspreises

Die DGaO verleiht auch im Jahr 2017 den DGaO-Nachwuchspreis für die beste Dissertation und für die beste Masterarbeit des Jahres 2016 auf dem Gebiet der angewandten Optik. Detaillierte Informationen dazu sind auf den Internetseiten der DGaO ver- fügbar. Vorschläge zum DGaO-Nachwuchspreis können bis 16. März 2017 eingereicht werden.

Tagungsstätte

Tagungsstätte ist der Zeunerbau der TU-Dresden. Der Festliche Abend mit der Fraunhofer-Vorlesung findet im Düflersaal in der Alten Mensa statt.

Networking: Besuch der Bastei in der Sächsischen Schweiz

Die Bastei ist die berühmteste Felsformation der Sächsischen Schweiz. Einst trieben hier Raubritter ihr Unwesen. Dann kamen die Romantiker. Heute ist die Bastei das beliebteste Ausflugsziel der Region. Von der Basteiaussicht aus bietet sich ein einmaliges Panorama mit Blick auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Lilien- oder den Königstein.  

Den Teilnehmern der DGaO2017 bietet sich die Möglichkeit diese bizarren Felsformationen zu erleben. Von der TU Dresden aus bringen uns Busse nach Rathen. Dort überqueren wir mit einer Fähre die Elbe. Nach einer ca. einer zweistündigen Wanderung erreichen wir die Bastei. Ein Bus fährt bei Bedarf direkt auf die Bastei. Dort erwartet uns eine einstündige Führung, ein Abendessen und ein bezauberndes Abendprogramm.

Hotelinformation:

Bitte denken Sie daran, sich möglichst frühzeitig um eine Übernachtung zu kümmern. Dresden ist ein sehr beliebtes Reiseziel für Städtereisen, besonders in der Zeit um Pfingsten. Hier finden Sie einige Hotels mit Kontingenten für Tagungsteilnehmer.

Hotelempfehlungen_24.04.17.pdf

 

Tagungsort 2017: Dresden – Stadt der Wissenschaft

Dresden. Bild: Prof. J. Czarske
Als Sitz der Sächsischen Staatsregierung und des Sächsischen Landtags ist Dresden das poli- tische Zentrum des Landes. Liebevoll Elbflorenz genannt, bietet die Stadt viel Sehenswertes: Dresdner Zwinger, Frauenkirche, Semperoper und Residenzschloss, Deutsches Hygiene-Mu- seum, Juwelen der kurfürstlichen Schatzkammer und Raffaels Sixtinische Madonna, Barockschloss Moritzburg und Sächsische Schweiz sind die Highlights.
In Dresden verschmelzen Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Ein exzellenter Standort, herausragend in den Feldern Mikroelektronik, Nanotechnologie, Neue Werkstoffe, ange- wandter Optik, Biomedizin und Biotechnologie. Mit etwa 40 000 Beschäftigten ist das Silicon Saxony der größte Mikroelektronikstandort Europas. Leuchttürme wie die TU Dresden, Max- Planck-, Leibniz-, Helmholtz-, und die Fraunhofer-Institute locken Wissenschaftler aus der ganzen Welt an.

An der TU Dresden werden zwei Exzellenzcluster und ein Graduiertenkolleg gefördert.
Die angewandte Optik ist einen Schwerpunkt der Forschung in Dresden, mit den Themen Biophotonik, OLED, smarte Mikrosko- pie, Hochleistungslaser für Krebsbehandlungen, optische Nachrichtentechnik, Lasermaterialbearbeitung, optische Systeme für die Mikro- und Nanoelektronik, Mikrosystem- und Nanotechnologie, digitale Lasersysteme und optische Messtechnik.

Wir sind uns sicher, dass die 118. Tagung der DGaO in Dresden/Elbflorenz hervorragende Möglichkeiten zum wissenschaftlichen
Austausch bieten wird, und freuen uns darauf, Sie im nächsten Jahr bei uns begrüßen zu dürfen.

Prof. Jürgen Czarske, Tagungsgeschäftsführer