Zentrierprüfung: Grundlagen und Möglichkeiten

In Wetzlar findet am 21. u. 22. November ein Seminar zum Thema "Zentrierprüfung" statt.

Optische Bauteile finden sich in einer Vielzahl von Produkten: von Endoskopen über Mikroskope, Kamera-Objektiven bis hin zur Lithografie- und Astrooptik. Damit die optischen Bauteile ihre Funktion erfüllen, sind enge Toleranzen notwendig, die oft am Rande des technisch Machbaren liegen. Der Zentriermessung kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu. Linsen werden oft erst nach Durchlauf der teuersten  Produktionsschritte (Schleifen, Polieren, Vergüten) zentriert. Werden bei diesem Prozess-Toleranzen nicht eingehalten, kann das Bauteil seine Funktion nicht wie vorgesehen erfüllen, auch wenn alle vorhergehenden Arbeitsschritte perfekt ausgeführt wurden. Ähnliches gilt beim Kitten von Achromaten und beim Einsetzen von Einzellinsen oder Linsengruppen in die Fassung. Nur die genaue Kenntnis geeigneter Prüfeinrichtungen und deren sachkundige Anwendung garantiert die Einhaltung und Überwachung der Fertigungstoleranzen.

Weitere Information: .pdf