111. Jahrestagung 2010 der DGaO in Wetzlar abgehalten

Mo, 30.08.2010

Die 111.Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für angewandte Optik (DGaO) fand 2010 mit großer Beteiligung in der Stadthalle von Wetzlar statt. Dies war nach 1993 bereits das zweite Mal, dass sich die DGaO in der bekannten Optik-Stadt traf. Prof. Dr. T. Sure von der Fachhochschule Gießen-Friedberg hatte als Tagungsgeschäftsführer die Organisation übernommen und für einen perfekten Ablauf gesorgt. Wichtige Tagungsschwerpunkte lagen – passend zum Tagungsort – auf den Gebieten der Mikroskopie, der Messtechnik und der Fertigungstechnik. Die rund 250 Teilnehmer konnten an den vier Vortragstagen insgesamt 91 Vorträge verfolgen und 49 Poster besuchen. Das traditionell von Prof. G. Häusler organisierte Freitagskolloquium befasste sich mit moderner Mikroskopie einschließlich fluoreszenzoptischen und elektronenoptischen Bildgebungsverfahren. 

Im Rahmen der Tagung fand auch die jährliche Mitgliederversammlung der DGaO statt. Neben dem Bericht des Vorsitzenden (Prof. M. Pfeffer) zu den Aufgaben des vergangenen und auch der kommenden Jahre bildete die Diskussion der Einnahmen- und Vermögenssituation der DGaO einen Diskussionsschwerpunkt. Es wurde unter Berücksichtigung der für die Mitgliedschaft bei der EOS abzuführenden Anteile eine moderate Beitragsanpassung beschlossen. Weiterhin standen Vorstandswahlen für 6 Vorstandsmitglieder an (zusätzlich zu den 2 Beisitzern mit laufender Amtsperiode). Es wurden dabei einstimmig als bestehende Mitglieder bestätigt bzw. als neue Mitglieder des Vorstands berufen: Prof. M. Pfeffer (Vorsitzender), Prof. H. Bartelt (Schriftführer), Dr. F. Höller (Schatzmeister), Prof. C. Denz (EOS-Vertreterin), Dipl.-Phys. C. Faber (Beisitzer), Dipl.-Phys. A. Jacobsen (Beisitzer). Den ausscheidenden Mitgliedern Prof. G. Häusler, Prof. G. von Bally und Dr. W. Vollrath dankte der Vorsitzende herzlich für die langjährige und intensive Tätigkeit im Vorstand für die DGaO. Als Tagungsort für die 112. Tagung der DGaO wurde die Stadt Ilmenau mit der Technischen Universität und mit Prof. S. Sinzinger als Tagungsgeschäftsführer festgelegt. 

Das Rahmenprogramm der Tagung widmete sich der geschichtlichen und optischen Erkundung der Stadt Wetzlar. Die Fraunhofer-Vorlesung hielt Prof. J. Kreuzer von der Dalehousie University Halifax (Kanada) über die linsenlose (holographische) Abbildung mikroskopischer Objekte. Mit dem Titel „20 000 Meilen unter dem Meer mit einem Mikroskop“ knüpfte er dabei auch ein wenig an die fantastischen Zukunftsromane von Jules Verne an. Die Abendveranstaltung überraschte außerdem mit einem „zauberhaften“ Beitrag zu grundlegenden Fragen der Optik im Jubiläumsjahr der Erfindung des Lasers von Prof. R. Beigang. Die Zuschauer waren dabei gleichermaßen überrascht und begeistert. Für diese Beiträge wie auch die rundum gelungene Organisation von Prof. T. Sure und seinem Team wurde verdient ausgiebig Applaus gespendet. 

Die nächste 112. Jahrestagung der DGaO wird vom 14.-18. Juni 2011 stattfinden. 

Hartmut Bartelt